header-default mob

Was ist eigentlich eine Grünflächen-Patenschaft?

Ein Grünflächen-Pate zu sein bedeutet, ein Stück Meldorf zu adoptieren und "ein Auge" darauf zu haben. Natürlich immer auch mit der Unterstützung des Bauhofs und in Absprache mit den Stadtgärtnern.

Bei Trockenheit kann man mit Wasser zum Gedeihen der Pflanzen beitragen oder auf der Fläche hin und wieder mal für Ordnung unter den erwünschten und unerwünschten Pflänzchen sorgen. Auf einer anderen Fläche ist es angezeigt darauf zu achten, dass ausreichend Hundekot-Tüten in den Spender-Boxen sind. Und hin und wieder ist es nötig, ein wenig Müll in den nächsten Mülleimer zu schmeißen.

Größere Arbeiten wie der Schnitt der Straßenbäume erledigt natürlich der Bauhof.

Hier finden Sie weitere Informationen:

» Aufruf der Stadt Meldorf

» Vereinbarung zur Grünpatenschaft (Vertrag)

» Aufgaben der Grünpaten

butt nachrichten

Marschenbahn:
Probleme mit dem Fahrplan

noch leichte Verbesserungen möglich
» Infos

 

Info-Veranstaltung
Wohnraumentwicklungs-
konzept
neuer Termin folgt
» alle Infos

 

Rückblick
Theater Hope aus Nairobi zu Gast in der Fairtrade-Stadt Meldorf
» Bericht der DLZ

 

 

undsonstnoch

750
» Bürgerverein Meldorf

butt kulturpreis

Flüchtlingshilfe
» hilfreiche Informationen und Links

Bildband zum Jubiläumsjahr
Restbestände
heruntergesetzt

» Infos

Archiv
» Auswahl alter Meldungen

butt nachrichten

Marschenbahn:
Probleme mit dem Fahrplan

noch leichte Verbesserungen möglich
» Infos

 

Info-Veranstaltung
Wohnraumentwicklungs-
konzept
neuer Termin folgt
» alle Infos

 

Rückblick
Theater Hope aus Nairobi zu Gast in der Fairtrade-Stadt Meldorf
» Bericht der DLZ

 

 

undsonstnoch

750
» Bürgerverein Meldorf

butt kulturpreis

Flüchtlingshilfe
» hilfreiche Informationen und Links

Bildband zum Jubiläumsjahr
Restbestände
heruntergesetzt

» Infos

Archiv
» Auswahl alter Meldungen